German Open J70 – Galerie Tag2&4 online

Die letzte Galerie zur J70 German Open ist jetzt online. Durch die guten Bedingungen in Berlin bei diesem Event gibt es insgesamt recht viel ordentliches Bildmaterial. Mit Sponsorenveranstaltung/Eröffnung/Beamershow und Siegerehrung  wars allerdings auch zeitlich eines der Events mit dem größeren Aufwand dieses Jahr.

Die 3te Galerie ist nun hier online: http://soeren.zenfolio.com/j70go2

Einige Ideen sind schlicht am Wetter gescheitert, die Über-Wasser Flüge mit der Drohne sind eine Herausforderung, da ein Teil des doppelten Netzes /RTH Funktion/ schlicht wegfällt auf dem Wasser, allerdings ist das aus der Luft fischen der Phantom vom Mobo aus erheblich einfacher als gedacht. Die Phantom fliegt auch bei schwachem Wind sehr stabil, Tests mit stärkerem Wind mache ich dann aber lieber auf einem großen Feld … . Durch den Formfaktor ist die neu herausgekommene Mavic Pro jedoch eindeutig eine interessante Wahl für diese Shootings. Bleibt zu testen, wie das mit der Leistung aussieht wenn Wind aufkommt. Die Bildqualität dieser kleinen Sensoren ist grenzwertig und eignet sich (auch wenn man alle Register zieht – HDR/LR Nachbearbeitung / Pano Mosaikierung – nur für Plots bis etwas über A3. Das dürfte mit der Mavic Pro kaum besser geworden sein. Mittelfristig muss eine APS-C Kamera an die P3. Hier in der engeren Auswahl ist eine alte Cam von Rico und die A6300 von Sony, ggf auch eine Vollformat A7. Wenn man da ankommt, dann ist es fix auch sinnvoller an den Einsatz einer Inspire 1 Pro mit ZM X5 zu denken.

mtk, Sören

aaa-smh-j70go-day4-20160930-6114683-0711

aaa-smh-j70go-day4-20161002-6114683-1186

aaa-smh-j70go-day4-20161002-6114683-1285

aaa-smh-j70go-day4-20160930-6093285-1961

 

 

 

 

J70 German Open – Galerien online

Die ersten beiden J70 Galerie zu den German Open sind online. Es ist dann doch recht viel Material entstanden bei dieser Veranstaltung. Die Bedingungen waren aber auch wirklich spitze und BYC/PYC haben das Event klasse gemanaged. Neben der großartigen kulinarischen Versorgung und guter Sponsorenunterstützung war auch der BYC Vereinssupport für das Organisatorische klasse routiniert.

Hier die Galerie zum Practice Race und für den ersten Tag der J70 German Open. Die Bilder vom Tag 2 und 4  und die Siegerehrungsbilder sind dann am Wochenende online.

http://soeren.zenfolio.com/j70go

http://soeren.zenfolio.com/j70gopr

mtk

VG, Sören

 

Shots from Above

Am letzten Tag der J70 German Open gab es dann nochmal sehr wechselhafte Bedingungen mit mehreren Schauerzellen, die recht schöne Lichtmischungen mit der wieder durchbrechenden Sonne erzeugten. Nur für die Drohne war der Tag recht schlecht geeignet. Als dann endlich dauerhafter die Sonne durchkam, war die letzte Wettfahrt auch gelaufen. Durchaus ein Problem ist, das diese Drohnen einfach gar keinen Regen vertragen. Man kann daher bei etwas wechselhaften Bedingungen im Prinzip einpacken und sich auf etwas anderes konzentrieren. Hier ein Shot von der J70 German Open. Um das Maximum an Bildqualität aus dem bescheiden großen Sensor der Phantom 3 zu holen, muss man schlicht HDR Aufnahmen machen (ohne auch den klassischen HDR Effekt erzeugen zu wollen). Da die Drohne recht beeindruckend gut ihre Position hält und der Gimbal die Ausrichtung der Kamera korrigiert sind Mehrfachbelichtungen ganz gut möglich. Dieser Shot wurde allerdings erst im Post kombiniert. Das eröffnet einem eine ganze Reihe von Möglichkeiten bei der Visualisierung von Bewegungen. Bin mir noch nicht so sicher was alles letztendlich realisierbar ist. Im Prinzip muss man sich ja über dem Regattfeld positionieren und das ist überhaupt nicht vereinbar mit den Aufstiegsbestimmungen von Drohnen. mtk, Sören

 

smh-j70go-20161002-2014031100

J70 German Open 2016, Gr. Fenster/Havel/Berlin.

J70 German Open

Sehr unterschiedliche Bedingungen zu den German Open der J70 in Berlin. Nach einem herrlichen Practice Race am Abend ging es mit viel Wind in den ersten Wettfahrttag. Danach ließen die Bedingungen zunehmend nach.

https://www.facebook.com/soren.hese/media_set?set=a.1143115422448307.1073741922.100002495791003&type=3&pnref=story

https://www.facebook.com/soren.hese/media_set?set=a.1141574812602368.1073741921.100002495791003&type=3&pnref=story

Erste Bilder auf dem FB Link und einige Shots auch hier:

Freitagnacht gabs dann eine Beamershow mit dem BestOf bei Budweiser Freibier und Sundowner im Berliner Yacht Club.  Volle Galerie Donnerstagnacht unter folgendem Link: http://soeren.zenfolio.com/j70go

smh-j70go-20160928-6114683-8117

smh-j70go-20160928-6114683-8267

smh-j70go-20160929-2016338-8246

smh-j70go-20160929-6093285-0836

smh-j70go-20160929-6093285-1089

smh-j70go-20160929-6093285-1480

smh-j70go-20160929-6093285-1620

smh-j70go-20160929-6114683-0012

smh-j70go-20160929-6114683-0265

smh-j70go-20160929-6114683-0334 smh-j70go-20160929-6114683-8620

smh-j70go-20160929-6114683-9276

smh-j70go-20160929-6114683-9343

smh-j70go-20160930-2016338-8610

smh-j70go-20160930-6093285-1761

smh-j70go-20160930-6093285-1941

smh-j70go-20160930-6093285-1942

smh-j70go-20160930-6114683-0571

smh-j70go-20160930-6114683-0611

smh-j70go-20160930-6114683-0863

Windige Wannsee Woche 2016

Klasse Segelbedingungen zur Wannsee Woche 2016. Nachdem der Donnerstag ja recht schlechte Bedingungen brachte  in Berlin, gab es dann ab Freitag richtig Wind. Sonntag dann zum 3ten Tag der Wannsee Woche des VSaW 4-5 Bf und in Böen waren auch 6-7Bf drin. Genug um richtig viel Action auf den J70 zu sehen und auch die Drachen sind bei solchen Bedingungen eindeutig in ihrem Element.

Viel experimentieren kann man bei solchen Bedingungen ja nicht. Es geht mehr darum den Rennern rechtzeitig aus dem Weg zu gehen und sich gut für Überlappungen und die Tonnen-Action zu positionieren oder bei den einfallenden Böen die AmWind Action zu erwischen. Kleine Vorschau hier, mehr dann bis Mittwochnacht online in der Galerie von sailpower.de .

SMH-WW16-20160508-2016338-1825 SMH-WW16-20160508-6093285-7588 SMH-WW16-20160508-6114683-0005 SMH-WW16-20160508-6114683-0027 SMH-WW16-20160508-6114683-0033 SMH-WW16-20160508-6114683-0159 SMH-WW16-20160508-6114683-0191 SMH-WW16-20160508-6114683-0273

 

Continue reading “Windige Wannsee Woche 2016”

Mitzieher beim Cela Cup

Beim großen Kielboot Wochenende auf der Havel trafen sich J70, Streamline, Drachen und Soling. Ein Jammer nur das der Wind etwas schwächlich blies und dazu noch ganz derbe Dreher präsentierte.  Trotzdem  schönes Herbstlicht mit schönem Glitzer.

Wieder mal Mitzieher getestet mit den neuen Neutralgraufiltern von Haida. Ist aus einem Boot heraus immer eine Herausforderung und der Ausschuss ist noch höher als irgendwo auf festem Untergrund . Diesmal mit den neuen Neutralgraufiltern ist zumindest der Farbstich weg und die Bilder lassen sich vernünftig korrigieren.  Nutze dafür einen Haida ND1.8 (6 stops) 64x in 77mm Ausführung. Bei der Stufe funktioniert der AF (der Nikon D800) unter sonnigen Bedingungen noch und die Qualität ist für den Preis total in Ordnung und beim Hantieren muss man sich auch keine Sorgen machen, wenn mal einer in der Hektik über Bord und auf Tiefe geht.

Die Trefferrate ist trotzdem mäßig. Das liegt weniger am Filter als vielmehr daran, dass die Bewegungen, die man selber auf dem Boot hat nicht gut genug wegkorrigiert werden. Mit höheren Geschwindigkeiten der Boote wird das Ganze natürlich einfacher, da man ja immer mit dem Kehrwert der Geschwindigkeit arbeiten kann. Ein Boot das also 10 km/h schnell ist kann man ca. mit einer Zeit von 1/10 s mitziehen. Das ist schon sehr lang und hier ist viel Zeit für vertikale Bewegungen drin.  Beim schwachwindigen Cela-Cup dieses letzte Wochenende kann man Mitzieher jedoch mit vergleichbar kurzen und kürzeren Zeiten generieren wenn man einen kleinen Trick anwendet. Das Ganze ist recht einfach: man bewegt sich möglichst in entgegengesetzter Fahrtrichtung des Segelboots. Damit erhöht man die relative Geschwindigkeit mit der der Hintergrund sich bewegt während des Mitziehers. Der Haken dabei: man muss den Mitzieher sauber mitfahren und die vertikale Komponente möglichst reduzieren. Das ist nicht ganz einfach auf einem (bewegten) Motorboot. Der VR der aktuellen Weitwinkelzooms kann da durchaus etwas helfen. Hier mal eine Vorschau auf die Galerie vom Event des VSaW vom Wochenende (Drachen/J70/Soling/Streamline).

mtk

 

SMH-Cela15-20150926-2016338-8855 SMH-Cela15-20150926-2016338-8881 SMH-Cela15-20150926-2016338-8956 SMH-Cela15-20150926-2016338-9007 SMH-Cela15-20150926-2016338-9010 SMH-Cela15-20150926-6093285-9419 SMH-Cela15-20150926-6093285-9422 SMH-Cela15-20150926-6093285-9608 SMH-Cela15-20150926-6114683-8597 SMH-Cela15-20150926-6114683-8602 SMH-Cela15-20150926-6114683-8606 SMH-Cela15-20150926-6114683-8615 SMH-Cela15-20150926-6114683-8650 SMH-Cela15-20150926-6114683-8706 SMH-Cela15-20150926-6114683-8725 SMH-Cela15-20150926-6114683-8737 SMH-Cela15-20150926-6114683-8835 SMH-Cela15-20150926-6114683-8849 SMH-Cela15-20150926-6114683-8864 SMH-Cela15-20150926-6114683-8873 SMH-Cela15-20150926-6114683-8976 SMH-Cela15-20150926-6114683-8988 SMH-Cela15-20150926-6114683-9004 SMH-Cela15-20150926-6114683-9016 SMH-Cela15-20150926-6114683-9072

 

 

 

Wannseewoche 2015 – UPDATE: Galerie online

Kleines Update zur Wannseewoche 2015: herrliche Bedingungen am Sonntag haben mich dann doch für eine Stunde aufs Wasser gelockt, obwohl das zeitlich eigentlich nicht drin war dieses WE. So hab ich auch mal die J70 etwas dichter abgedeckt. Bei ordentlichem Wind entwickelten die Boote auf den Raum-Schenkeln  tollen Speed. Licht war leider mäßig, bis auf einige 5-Minuten Abschnitte mit kleineren Wolkenlücken. Vielleicht haut es ja bei der Max-Oertz demnächst hin.
Volle Galerie online unter http://soeren.zenfolio.com/wawo15
Bei den Windgeschwindigkeiten kaum Zeit gehabt mit dem AT-Gehäuse zu experimentieren. Auf den Vorwindgängen muss man sich ja dann auch immer fix in Sicherheit bringen, wenn die Renner angerauscht kommen. Zur Max-Oertz in Berlin gehts weiter – mal sehen – hier sind ja auch immer ein paar Klassiker am Start – endlich! :-).
Sören
SMH-WaWo15-20150517-6093285-2844 SMH-WaWo15-20150517-6093285-2863